Innovative Branche: Deutsche Biotech-Forschung zeigt ihr Können – Innovationspreise für exzellente Forschungsideen gehen 2012 nach Magdeburg, Münster und Tübingen

Frankfurt, 9. Mai 2012. Zum fünften Mal prämiert der Arbeitskreis der BioRegionen in Deutschland die drei innovativsten und patentierten Forschungsideen und Forschungsprojekte in der Biotechnologie mit exzellenten Marktchancen. Die Jury zeichnete in diesem Jahr herausragende Projekte aus den Forschungsbereichen Biomedizin und Biowissenschaften aus: Das Magdeburger Start-Up Unternehmen glyXera, eine Ausgründung der Max Planck Gesellschaft durch den Magdeburger Forscher Dr. Erdmann Rapp und sein Team mit dem Geschäftsführer Thomas Hermsdorfer, überzeugte die Jury mit einem Hochleistungs-Analyseverfahren komplexer Zuckerstrukturen, das vor allem in der Medikamentenentwicklung, Medizin aber auch in der Biotechnologie und Lebensmittelindustrie angewandt wird. So können zum Beispiel schon bei der Entwicklung Unverträglichkeiten vermieden und die Wirksamkeit und der Nutzen neuer Produkte optimiert werden. Das neue Analyseverfahren der glyXera GmbH, kann außerdem zum Biomarkerscreening bei der Früherkennung von Krankheiten eingesetzt werden. mehr>>

Quelle: biosaxony Frankfurt, Freitag, 09. Mai 2012

Von links: Dr. Klaus Eichenberg (BIORegio STERN), Antje Strom (KPMG), Dr. Martin Pfister (HTGF), Thomas Hermsdorfer, Dr. Wilhelm Zörgiebel (biosaxony), Dr. Erdmann Rapp (glyXera), Frau Dr. Christina Schreiber (BIOSpektrum), Dr. Jared Lynn Sternerckert (MPI Münster), Hans-Jürgen Große (biosaxony), Dr. Katrin Ballesteros Katemann (BioRegio STERN), Jürgen Fürstenberg-Brock (Deutsche Messe)